Wie kann das funktionieren – Puppentheater ganz ohne Worte? Die flunker produktionen haben sich eine Stummfilmadaption mit Figuren vorgenommen. Vorlage ist der Film „Mutter Krausens Fahrt ins Glück“ aus dem Jahre 1929 von Phil Jutzi. Die beiden Theatermacher aus Dahme/ Mark schmeißen wieder eine beeindruckende Theatermaschinerie in Gang – eine Melange aus ausgefeiltem Figurenspiel, eindrucksvollen Bildern und Live-Musik am Klavier.

In der Küche einer Hinterhofwohnung aus dem Berliner Milieu der 20er-Jahre drängt sich ein Typen-Ensemble zusammen: der melancholische Sohn und die kesse Tochter, der halb­seidene Schlafbursche, seine sich prostituierende Geliebte und deren Kind. Mutter Krausen balanciert sie alle haarscharf am sozialen Absturz vorbei. Sehr emotional und sehr zeitgemäß!

Vormerken! 18.11. Stadthalle Eberswalde im Familiengarten